Landesregierung unterstützt Kommunen bei der Integration von Flüchtlingen

Minister Stamp: „Die Städte, Kreise und Gemeinden sind die Orte, an denen gelungene Integration stattfindet. Deswegen hält die nordrhein-westfälische Koalition Wort und unterstützt mit der Weiterleitung der Integrationspauschale die vielen Engagierten bei ihrer Arbeit. Wir stehen für ein weltoffenes und freiheitliches Nordrhein-Westfalen und möchten, dass auch in Zukunft Integration bei uns gelebt wird.“

Chancen junger Flüchtlinge erhöhen: Land fördert Teilhabemanager vor Ort mit mehr als 13,2 Millionen Euro

Minister Stamp: Brüche in der Bildungsbiographie junger Flüchtlinge vermeiden
Die Integration von Menschen mit Einwanderungsgeschichte ist der Landesregierung ein wichtiges Anliegen. Im Rahmen der Landesinitiative „Gemeinsam klappt’s“ sollen junge Flüchtlinge zwischen 18 und 27 Jahren, insbesondere Geduldete und Gestattete, Zugang zu Qualifizierung, Ausbildung und Arbeit erhalten.

Minister Stamp: Mehr Chancen schaffen für gut integrierte Menschen in Nordrhein-Westfalen

Die Landesregierung will stärkere Impulse setzen, damit sich in Nordrhein-Westfalen mehr Menschen mit Einwanderungsgeschichte einbürgern lassen. Wie dieser Personenkreis besser erreicht und die rechtlichen Voraussetzungen erleichtert werden können, darüber haben Integrationsminister Joachim Stamp und Integrationsstaatssekretärin Serap Güler mit den Einbürgerungsbehörden des Landes diskutiert.