„NRW-Flüchtlingsminister Joachim Stamp (FDP) fordert eine Überarbeitung des Ausländerzentralregisters (AZR). Das Register, in dem die Daten aller in Deutschland lebenden Ausländer gespeichert sind, erfülle „nicht die Ansprüche der Zeit“. Aufgabe der neuen Bundesregierung müsse es sein, eine „moderne und vor allem aussagefähige Datenbank zu schaffen“, sagte Stamp der NRZ.“ – schreibt die NRZ zu Ihrem Beitrag mit Joachim Stamp.

 

Der ganze Artikel unter:

Stamp fordert Reform des Ausländerregisters